U14: SV Waldperlach gegen FC Ismaning 1:5 (0:0)

U14: SV Waldperlach gegen FC Ismaning 1:5 (0:0)

Am Sonntag, dem 20.09.2020, durfte die U14 nach sechsmonatiger Pause zum ersten Mal wieder zu einem Pflichtspiel antreten. Als Gegner traf man auf ein runderneuertes Team aus Waldperlach, welches mit insgesamt fünf Neuzugängen in der Startelf begann.

Die erste Halbzeit war eine alles in allem sehr intensive, aber spielerisch mäßige Geschichte. Beide Mannschaften waren bemüht Druck zu machen und den Gegner so wenig Zeit wie möglich am Ball zu lassen. Da insbesondere die Ismaninger Jungs noch ziemlich nervös waren kam dabei ein Spiel mit vielen langen Bällen und chaotischen Situationen heraus, die keine der beiden Mannschaften überzeugend aufzulösen wusste. Zwar hatten die Gäste mehr vom Spiel und auch mit 10:2 Torschüssen in der ersten Halbzeit mehr Aktionen im letzten Drittel, dennoch hatte die Heimmannschaft von Waldperlach einige sehr klare Torchancen. Besonders die schnellen Stürmer wusste die Heimmannschaft sehr gezielt einzusetzen und stellte die Hintermannschaft des FCI vor die ein oder andere Herausforderung. Trotz einiger Möglichkeiten ging es mit 0:0 in die Pause.

Die zweite Hälfte begann wortwörtlich mit einem Knall. Wenige Sekunden nach Wiederbeginn endete ein stark vorgetragener Angriff der Gäste denkbar knapp am Aluminium. Ismaning trat nun deutlich souveräner auf, mit viel mehr Ruhe am Ball und den klareren Lösungen auf dem Weg zum gegnerischen Tor. Wenige Minuten später (entgegen dem Spielverlauf) nach einem Konter ging der FCI verdient in Führung. In der Folge spielten sich die Gäste in einen Rausch und konnten innerhalb von 10 Minuten das Spiel mit den Toren zum 2:0, 3:0 und 4:0 für sich entscheiden. Danach war die Luft etwas raus. Es folgten zwar noch zwei Treffer, je einer pro Seite, wirklich Spannung kam aber keine mehr auf.